Summer Dance Comeback

Obwohl der Trainingsbetrieb der Aktiven unverändert weiter ging, war es in den letzten beiden Jahren in der Öffentlichkeit etwas ruhiger geworden um die Karnevalsabteilung des TuS 02 Lippertsgrün. Prunksitzungen, Turniere und so mancher Spaß mussten in der „fünften Jahreszeit“ ausfallen. Um den Kids aller Garden dennoch die Möglichkeit eines Auftritts auf einer großen Bühne zu bieten, entschlossen sich die Karnevalisten ein Sommer Dance Comeback in einer eher ungewohnten Jahreszeit stattfinden
zu lassen.
Präsident Markus Franz führte durch das kurzweilige dreistündige Programm in der voll besetzten Frankenhalle in Naila. Eröffnet wurde das Comeback aller Garden vom „SchrubberBallett“, die auch nicht länger auf ihr bekanntes Kräutergetränk und einen Auftritt verzichten wollten.
Von der Purzelgarde angefangen über die Minis, die Jugend, die Junioren bis zur Prinzengarde, gaben alle Akteure ihr Bestes und erhielten von den vielen Gästen stürmischen Applaus. Damit auch die Lachmuskeln des Publikums nicht zu kurz kamen, trat der „Hausmeister“ des Vereins, Marko Ernst in die Bütt und machte sich über den Sinn der Maskenpflicht so manche Gedankten. Aber auch bei der
pantomimischen Meisterleistung von Ehrenpräsidentin Andrea Schubert und Ina Lang, die sich mit einem Beauty-Programm in unterschiedlichster Weise beschäftigten, blieb kein Auge trocken. Zu dieser Veranstaltung in der Frankenhalle war natürlich auch Bürgermeister und KASenator Frank Stumpf gekommen. Aber nicht nur als Gast – befand sich doch die Nailaer Stadtkasse noch in Narrenhand. Zum Heringsessen wurde vom Prinzenpaar Lisa und Julian, die mittlerweile seit drei Jahren die Regentschaft führen, nur der Zwischenboden sowie eine Ersatzkasse im Miniformat übergeben. Zum Sommer Dance Comeback wurde nun die kleine Kasse, gefüllt vom Bürgermeister mit einer Freibadkarte für den 31.12. und einem Kissen sowie zwei Pins für das Prinzenpaar, gegen die große Stadtkasse, gefüllt mit Sommerutensilien, getauscht und somit wieder ins Rathaus gebracht. Zum krönenden Abschluss einer tollen Veranstaltung zeigte sich ein glücklicher und aber auch
gerührter Präsident mit allen Aktiven bei einem tollen Finale auf der Bühne. Auch eine Polonaise durch die ganze Halle durfte natürlich nicht fehlen. Eines ist aber ganz sicher: alle hoffen auf eine tolle neue Session, bei der es hoffentlich wieder heißt: „Lippertsgrün RotBlau – Hellau“. Abschließend noch ein großes
„Dankeschön“ an alle beteiligten Helfer des Hauptvereins, die in der Halle die Bewirtung übernommen hatten und an die vielen Tänzerinnen, Eltern, Trainer und Betreuer. Nur durch den vorbildlichen gemeinsamen Einsatz aller war diese Veranstaltung überhaupt möglich geworden.